Matth 16,15-18

November 22, 2006 at 3:03 pm (Allgemein)

Hab gestern ne Dokumentation über die Bibel und die ersten Christen gesehen und ich finde es ne feine Sache, dass Gott auch durch solche Dinge zu einem sprechen kann. Es ging kurzzeitig mal um Petrus und was Jesus so zu ihm gesagt hatte und das hatte mich in dem Moment voll umgehauen und beschäftigt mich immernoch. Schon 1000mal vorher gehört, aber nicht ins Herz gelassen.

15 «Und für wen haltet ihr mich?» fragte er sie. 16 Darauf antwortete Petrus: «Du bist Christus, der von Gott verheißene Retter, der Sohn des lebendigen Gottes!» 17 «Du kannst wirklich glücklich sein, Simon, Sohn des Jona!» erwiderte Jesus. «Diese Erkenntnis hat dir mein Vater im Himmel gegeben; von sich aus kommt niemand zu dieser Einsicht. 18 Ich sage dir: Du bist Petrus, ein Fels. Auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und keine Macht der Welt wird sie vernichten können.

Auf so einen Tollpatsch wie Petrus, der Jesus verrät, weil er ein Angsthase ist und vor den Leuten gut dastehen will und außerdem nicht davor zurückschreckt, jemandem ein Ohr abzuschlagen, baut Jesus seine Gemeinde. Ich hab in meinem Leben zwar auch viel scheiß gebaut, aber wahrscheinlich nicht so viel wie Petrus. Und dennoch denke ich oft, dass ich es nicht wert bin, Gottes Reich zu bauen…Vollidiot!

Advertisements

1 Kommentar

  1. sharoony said,

    voll vollidiot! ich auch!
    wieso lassen wir uns eigentlich immer diese scheißminderwertigkeitsgefühle einreden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: